Findet die Fehler!

In der letztjährigen "Üwer Kimme un Korn" hatte das Redaktionsteam auf Seite 34 ein Suchbild für euch vorbereitet. In dem Bild, das unsere Fahnenabordnung im Jahr 2019 mit der Stadtstandarte im Olsberger Festzug zeigt - zu Ehren des Stadtjungschützenkönigs Felix Funke - sind sechs Fehler versteckt. Noch könnt ihr euch auf die Suche machen und eure Lösungsvorschläge an redaktion@schuetzenbruderschaft-bigge.de senden. Für die richtige Lösung gibt es einen Meter Bier auf dem nächsten Schützenfest, das es hoffentlich im nächsten Jahr wieder stattfinden kann. Bei mehreren richtigen Lösungen wird der Gewinner - oder die Gewinnerin - ausgelost. Der Einsendeschluss ist der 20. Mai 2021. Der Rechtsweg ist natürlich ausgeschlossen. Und nun viel Spaß beim Suchen!

Wenn ihr bei dieser Gelegenheit auch noch schöne Fotos vom Schützenfest @home letzten Jahr habt, schickt diese bitte gleich mit. Das Redaktionsteam sucht noch Impressionen für die diesjährige Ausgabe der "ÜKuK".

 

 findet den fehler 1 20210421 1514452243

Die Renovierungsarbeiten in der Rundhalle Neigen sich dem Ende entgegen. Nach knapp drei Monaten sind die Arbeiten so gut wie abgeschlossen. In den nächsten Tagen folgen noch der Finale Einbau der Fenster und und ein paar Arbeiten im Inneren die durch den Vorstand erledigt werden, natürlich unter Beachtung der geltenden Vorschriften. Nach der Grundreinigung erstrahlt die Rundhalle dann im neuen Glanz, so das wir ab dem 12.06. wieder mit dem "normalen" Betrieb starten können. Dies natürlich auch nur soweit es die aktuelle Lage zulässt.

Ein Dank geht an die Firmen, die in den letzen Wochen eine tolle Arbeit abgeliefert haben, so dass wir wie geplant fertig geworden sind.

- Fa. Hoppe (Austausch der Fachwerkbalken)
- Fa. Kneer Bauunternehmung (Ausmauern der Fachwerkfelder)
- Fa. Haustechnik Freisen (Elektroarbeiten und neue Aussenbeleuchtung)
- Fa. Malerbetrieb Vorderwülbecke (Innen u. Aussenputz, komlplette Malerarbeiten Innen und Aussen)
- Fa. Schreinerei F.-J. Körner (Erneuerung der Fenster)

Die Halle steht auch in dieser Zeit zur Vermietung zur Verfügung, soweit es die Vorschriften zulassen!

Denkt jetzt schon an die Feiern im nächsten Jahr!

Auf Grund von diversen Terminverschiebungen in das nächste Jahr, wird es voraussichtlich im gesamten Jahr zu Terminengpässen kommen.
Gerne nehmen wir Ihren Terminwunsch jetzt schon entgegen!

Weitere Informationen zur Vermietung der Halle findet ihr hier.

 001

002

003

004

005

006

007

008

009

010

011

012

013

014

015

016

 

Der Stadtschützenbund Olsberg hat nach einer Besprechung am 23.4.2020 in Bigge mit allen Vorsitzenden der zwölf Bruderschaften entschieden, alle -Vereinsschützenfeste der laufenden Saison im Jahr 2020 vorerst ersatzlos abzusagen.

 20200116 201239

Großveranstaltungen sind zwar durch den Gesetzgeber nicht eindeutig definiert und der ein oder andere kleinere Verein würde mit seinem Fest evtl. auch nicht darunterfallen. Dennoch war man sich einig, dass derzeit ein Feiern unsolidarisch gegenüber allen ist. Insbesondere den Schwächeren und Risikogruppen. „Wir können nicht guten Gewissens feiernd und musizierend durch die Straßen und die Halle ziehen, während immer noch eine Vielzahl von Menschen ernsthaft erkrankt und verstirbt“, so Dominik Flügge, Major der Schützenbruderschaft Bigge. Zudem erschwert auch die wirtschaftliche Situation in diesem Jahr die Situation vieler Besucher und Teilnehmer. Arbeitgeber bekommen unter Umständen nicht wie geplant ihren Urlaub und so mancher dürfte auch weniger Geld am Monatsanfang auf der Einnahmenseite haben.
Der Schritt zur Absage ist natürlich der letzte, den man geht und es tut unendlich weh, so etwas entscheiden zu müssen. Einen Schützenfestausfall außerhalb der Kriegsjahre gibt es in keiner Vereinschronik zu verzeichnen. Letztlich hat die Politik allerdings mit ihren Einschränkungen, Verboten und Empfehlungen die Entscheidung fast vorweg genommen. Eine Absage ist und bleibt die logische Folge und es entsteht endlich Planungssicherheit.
Viele Vereine hoffen nun auf finanzielle Unterstützung durch die Politik, denn es sind nicht nur die Schützenfeste, die ausfallen. Viele Veranstaltungen und Ferienlager in den Hallen sind weggebrochen. Mieteinnahmen und Rückvergütungen bleiben aus. Dennoch müssen die Hallen unterhalten werden. Und hier sind es nicht nur laufende Kosten, sondern auch unausweichliche Bau- und Investitionsmaßnahmen stehen an. Das ist schon enorm, was hier geschultert werden muss. Das wird ohne Unterstützung extrem schwierig. Gespräche hierzu laufen bereits, nur da müssen auch Taten folgen.
Wir müssen alle gemeinsam gucken, wie wir durch diese Zeit kommen und wie wir uns gegenseitig unterstützen können. Daher war uns auch eine gemeinsame Absage sehr wichtig. „Wir Schützen im Stadtgebiet Olsberg stehen und handeln gemeinsam“, so Flügge. „Daher haben wir uns auch mit dem Josefsheim abgesprochen“. Auch, wenn das kein klassisches Schützenfest im Vereinssinne ist. „Das Josefsheim schließt sich unserem Weg an.“ So ist es eine geschlossene, einheitliche Sache.
Wir hoffen alle, dass das Jahr 2020 ein annehmbares Ende findet, alle gesund bleiben und kein Verein auf der Strecke bleibt. Verständnis für diese Entscheidung sollte eigentlich in diesen Zeiten bei allen vorhanden sein, denn die Gesundheit geht nun mal vor.
Wir hoffen, mit diesen Maßnahmen dazu beitragen zu können, dass wir schnell wieder zusammen sein dürfen. Das persönliche Miteinander, das gemeinsame Lachen, Klönen und Feiern fehlt in diesen unwirklichen Zeiten.

Es ist gute Tradition, dass die Schützenbruderschaft seinen Mitgliedern, die in Bigge wohnen, ab dem 75. Geburtstag und ab der Silberhochzeit persönlich gratulieren und ein kleines Präsent übergeben. Um unsere älteren Schützenbrüder und auch unsere Vorstandsmitglieder zu schützen, werden wir bis auf Weiteres die persönlichen Gratulationen aussetzen. In dieser Zeit werden wir unsere Glückwünsche auf dem Postweg ausrichten. Wir bitten um euer Verständnis.

______________________________________________________________________________________________________________________